Fairer Handel – Ein Stück Gerechtigkeit für die Welt von Morgen

Der Faire Handel unterstützt benachteiligte Produzenten in den Ländern des Südens, die sonst keinen Zugang zum Welthandel hätten.
Die Produzenten sind überwiegend Kleinbauernfamilien und Handwerker, die sich z.B. in Kooperativen zusammengeschlossen haben. Sie leben oft in entlegenen Regionen oder gehören zu benachteiligten Bevölkerungsgruppen. Sie können durch den Fairen Handel die Verbesserung ihrer Lebensbedingungen selbst in die Hand nehmen. Durch den fairen Preis erwirtschaften sie ihre Produktions- und Lebenshaltungskosten und können oft Gemeinschaftsprojekte verwirklichen, welche die Sozialstruktur ihrer Gemeinschaft verbessern.



Kriterien des Fairen Handels

Der Faire Handel

  • steht für partnerschaftliche und verlässliche Handelsbeziehungen
  • stellt den Menschen in den Mittelpunkt und fördert soziale Gerechtigkeit und den schonenden Umgang mit den natürlichen Lebensgrundlagen
  • zahlt  garantierte Mindestpreise, welche  die Produktionskosten decken und den Lebensunterhalt sichern
  • zahlt eine zusätzliche Fairtradeprämie zur Verwirklichung von Gemeinschaftsprojekten
  • berät die Produzenten bei der Produktion und Vermarktung und hilft in der Landwirtschaft bei der Umstellung auf biologischen Anbau
  • verbietet ausbeuterische Kinderarbeit



Partner unseres Weltladen Feldmoching

Unsere Partner sind Sie unsere verantwortungsvollen Kundinnen und Kunden
sowie die Fairhandels-Importeure und Händler: